Zurück

Energiemanagementsystem ISO 50001

Internationaler Standard

Die ISO 50001 ist ein internationaler Standard, der Unternehmen dabei hilft, Energiemanagementsysteme (EnMS) systematisch zu entwickeln und zu implementieren und so die energiebezogene Leistung zu verbessern.

Bei der Einführung der ISO 50001 ist es wichtig, dass das Managementsystem den Anforderungen des Standards entspricht. Es ist empfehlenswert, ein Team aus Experten zusammenzustellen, das den Entwicklungs- und Implementierungsprozess überwacht.

Mit einem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 erfolgt eine laufende Erfassung und Auswertung der Energieflüsse der Unternehmen. Ziel ist es durch die Anwendung des PDCA-Zyklus (Plan, Do, Check, Act), die energiebezogene Leistung zu verbessern. Energiesparpotenziale können somit aufgedeckt und effektive Maßnahmen abgeleitet werden. Neben dem reduzierten CO2-Ausstoß lassen sich so auch Energiekosten einsparen.

Das Energiemanagement bedarf der ständigen Weiterentwicklung und wird jährlich von einem unabhängigen, externen Auditor überprüft.

Als externes Beratungsunternehmen bieten wir im Rahmen der ISO 50001 Zertifizierung folgende Leistungen: Planung, Durchführung, Kontrolle und Verbesserung

Definition wesentlicher Verbraucher:

  • Identifikation und Definition der Hauptenergieverbraucher, um gezielte Maßnahmen zur Effizienzsteigerung zu ermöglichen.

Kennzahlenentwicklung:

  • Entwicklung und Einsatz aussagekräftiger Energieeffizienz-Kennzahlen mit einem Bestimmtheitsmaß größer als 0,9, um eine hohe Korrelation zwischen den Kennzahlen und den beeinflussenden Faktoren zu gewährleisten.

Festlegung der energetischen Ausgangsbasis:

  • Definition einer energetischen Basislinie basierend auf mindestens zwei Jahren Energieverbrauchsdaten zur Bewertung von Trends und zur Messung zukünftiger Verbesserungen.

Zielsetzung:

  • Festlegung klarer, quantifizierbarer Energieziele, die eine kontinuierliche Verbesserung anstreben und mit den strategischen Unternehmenszielen im Einklang stehen.

Maßnahmenplanung:

  • Planung und Priorisierung von Maßnahmen zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung, einschließlich einer klaren Roadmap und definierten Meilensteinen.

Datenerfassung und Leistungsbewertung:

  • Einrichtung eines kontinuierlichen Messverfahrens zur Erfassung des Energieverbrauchs in allen relevanten Bereichen und Prozessen. Analyse der erfassten Daten, um zu verstehen, wie verschiedene Bereiche und Aktivitäten die energiebezogene Leistung beeinflussen.

Risiko- und Chancenmanagement:

  • Durchführung einer Risiko- und Chancenbewertung, um Potenziale für Verbesserungen oder Risiken einer Verschlechterung der energiebezogenen Leistung zu identifizieren.

Ihr persönlicher Mehrwert

  • Kostenersparnis durch sinkenden Energieverbrauch

  • Wettbewerbsfähigkeit

  • Beitrag zum Umweltschutz

  • Verbesserung der energiebezogenen Leistung durch dokumentierte Prozesse

  • Erfüllung gesetzlicher Vorschriften


Jetzt unverbindlich anfragen

Raimund Zangl Geschaeftsfuehrer

Raimund Zangl

  • Bei Interesse füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus.

  • Wir melden uns zeitnah mit einem auf Sie zugeschnittenen Angebot zurück.

  • Im gemeinsamen Gespräch werden dann Schwerpunkte, Details sowie der genaue Ablauf besprochen.

Ihre Kontaktdaten

Wurde bereits eine initiale Beratung mit unserer Dienstleistung eep.start durchgeführt? 

Unsere Dienstleistung eep.start schafft Transparenz über den Ist-Zustand und gibt Handlungsempfehlungen zu Gebäudetechnik, Bauphysik und Prozessen, um den Soll-Zustand zu bestimmen. Wir empfehlen Ihnen damit zu starten! Kontaktieren Sie uns.


Upload Stromrechnung / Jahr
Upload Wärmerechnung (Gas, Fernwärme, etc.) / Jahr

Managementsysteme

Wurde eine Erstzertifizierung bereits durchgeführt?